gw2

GW2 Map-Guide Fields of Ruin – Level 30-40

Map Completion

Renowned Hearts 13

Waypoints 13

Points of Interest 20

Skill Points 5

Vistas 6

Renowned Hearts

Help the people of Ebonhawke (30) – Tear down Separatist propaganda, talk down sympathizers, and knock on doors to find potential Separatist hideouts.

Help Foreman Boslo care for Blackwing Excavation (31) – Motivate workers and remove dangers from the work site.

Help Commander Varalyn and the Ebon Vanguard (31) Train with soldiers, kill Skritt, and help repair equipment.

Harass the ogres of Foulbear Krall (33) – Kill ogres and their pets, and sabotage their supplies.

Hold back the insurrectionists. (33) – Fight the Renegades and Separatists in the area and destroy their equipment. Disarm unexploded shells and mines.

Help pacify Tyler’s Bivouac for settlers. (34) – Clear out predators and Separatists near Tyler’s Bivouac.

Support the human delegation. (35) – Keep the camp safe, discover spies, and remove the wasps.

Assist the charr delegation. (36) – Kill separatists, rally the disgrunted soldiers, train with the troops, and repair the charr mines and mortar protecting the camp.

Help Rosko’s Ranchers. (37) – Defend the village and cattle from the harpies, keep the restless bulls in line and drive the harpies from the area.

Help the Iron Legion disrupt Renegade supplies, and uncover intel. (38) – Free Renegade prisoners, destroy Renegade supplies, and uncover intel.

Contain the growth of the Dragonbrand. (39) – Consult Sentinel Gristletooth. Destroy Branded creatures, nests, and crystal clusters.

Aid the researchers in their study of the Brand. (40) – Test branded samples at capsitors and water samplers and destroy branded creatures that might disrupt the experiments.

Help Sentinels instigate fights between ghosts and the Branded. (42)

Locations

Major city: Ebonhawke

Secluded Glen – Killeen’s grave, also a skill point.

Along southern border, locked and guarded gate leading to Crystal Desert. (If expansions deal with other dragons, this will definitely open up.)

Comments

Image CAPTCHA
Enter the characters in the image *

  • By Vianian (not verified)

    Ich kann dem Autor des Artikels leider nur zuismmten. Wohne seit 4 Jahren (beruflich bedingt) in Kf6ln. Es ist zwar richtig das man hier schnell Kontakt mit den Einheimischen findet (man hat mir damals die Veedelskneipen empfohlen) in dem man hier mit denen einen trinken geht (Kf6lsch natfcrlich!) Nur leider musste ich die Erfahrung machen, das hier in Kf6ln bei der Kontaktaufnahme alles erstmal nach der Masche willkommen, du bist mein bester Freund le4uft, solange man in der Kneipe einen mittrinkt, einen ausgibt, mitfeiert und vor allem sich nicht negativ fcber den FC (der FC mudf wohl hier so ne Art Religion sein, egal ob 2 Buli oder Regionaliga)und fcber Kf6ln an sich e4udfert. Vor allem ist das lustige das einen die Einheimischen (egal wieviel man am Abend vorher miteinander gefeiert und ausgegeben hat) am ne4chsten Tag nicht mehr kennen (Hab mehrfach die Erfahrung gemacht). Und da soll man sich hier heimisch ffchlen und Kontakte knfcpfen. nur was ist das ffcr eine Stadt? Leute kennen lernen indem man sich nur jeden Abend mehrere Kf6lsch reinkloppt und an den FC glaubt? Und diese Scheidf Kf6ln-Db4Dorf Feindschaft ..Leute, ich komm aus Frankfurt/Main, da gibts auch ne Feindschaft mit Offenbach. Doch trotzdem verstehen wir uns Hessen da besser als hier die Kf6lner mit den Rheinle4ndern (Scheinbar sind die Kf6lner der Meinung das Sie so eine Art Elite von NRW sind).P.S. Nicht das ihr glaubt, das ich keine Ahnung von den Kf6ln und Co habe. Ich hatte hier 2 Jahre ne gebfcrtige Kf6lnerin als Freundin.


    Oct 11. 2012